0 61 51 - 13 25 57

eMail: e-e-niebergall-schule@darmstadt.de

Ganztagsschule

Erste Schritte in Richtung Ganztagsschule konnten an der Ernst-Elias-Niebergall-Schule durch die außerunterrichtlichen Angebote der Schulsozialarbeit gegangen werden.

Im März 2006 wurde die Ernst-Elias-Niebergall-Schule in das Programm Familienfreundliche Schule der Stadt Darmstadt aufgenommen und seit dem Schuljahr 2009/2010 ist sie nun ganztägig arbeitende Schule auf der Stufe Pädagogischer Mittagsbetreuung (PÄM).

Die Entwicklung zur Ganztagsschule zielt auf eine enge Vernetzung von Bildung, Erziehung und Betreuung. Die Schülerinnen und Schüler sollen die Schule als Lern- und Lebensort erfahren und in ihrer Entwicklung zu eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten gefördert und damit bei ihrer individuellen Lebensgestaltung unterstützt  werden.

Träger der Familienfreundlichen Schule sowie unseres Ganztagsangebot ist derzeit der Sozialkritische Arbeitskreis SKA, der in diesem Schuljahr in Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit ein breites Spektrum von Nachmittagsangeboten (Fußball, Karate, Kochen und Backen, Mädchen- und Jungengruppen etc.) anbietet. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten zu Schuljahresbeginn ein Angebotsheft, in dem alle Angebote beschrieben sind. In Absprache mit ihren Eltern können sich dann die Schülerinnen und Schüler verbindlich anmelden.

In enger Kooperation mit der Schulleitung ist Herr Oliver Spengler (B.A. Sozial-Pädagoge), Mitarbeiter des SKA (Email: oliver.spengler@ska-darmstadt.de ), für die Organisation des Ganztagsschulprogramms verantwortlich.

Dazu gehört:

  • Organisation und Abrechnung des täglichen Mittagessens und der Cafeteria
  • Organisation und Durchführung von Angeboten in Form von Arbeitsgemeinschaften im Nachmittagsprogramm mit den Themenbereichen Bildung, Bewegung, Freizeit.
  • Organisation und Durchführung von Lernfördergruppen für die Erledigung der Hausaufgaben, Vorbereitung auf Klassenarbeiten und zum Üben.
  • Organisation und Durchführung des Schultreffs und als Angebot Offener Jugendarbeit in der Schule·  
  • Organisation des Sporttreffs parallel zum Schultreff     
  • Angebote im Rahmen der Projektwoche und Einzelveranstaltungen im Laufe des Schuljahres
  • Kooperation und Vernetzung mit anderen Einrichtungen (Schulsozialarbeit, Förderverein, Schulen, Vereine im Stadtteil)

Im Verlauf des ersten Schuljahres als ganztägig arbeitende Schule wurde die Notwendigkeit einer Umgestaltung des Schultages deutlich. Nach eingehenden Beratungen und Erörterungen wurde daraufhin eine neue Zeitstruktur eingeführt. Diese soll effektiveres Lernen und  gleichzeitig eine Verzahnung des bisherigen Nachmittagsprogramms mit dem Unterricht zu einem ganzheitlichen Ganztagsschulprogramms ermöglichen.

Der Schultag ist nun in Stundenblöcken strukturiert.

Vor dem Unterricht  besteht für alle Schülerinnen und Schüler der Grundstufe ab 7:45 Uhr die Möglichkeit in den Klassen anzukommen, Lehrkräfte des Jahrgangs bzw. der Stufe sind dann bereits vor Ort. In der großen Pause (30 Minuten) gibt es darüber hinaus verschiedene von Lehrkräften angeleitete Angebote (z.B. Sockenfußball, Gesellschaftsspiele und Ruheangebote).

Diese neue Rhythmisierung des Schultages wird insgesamt gut bewertet. 

Aktuelles

Schüler für Schule

Die beiden diesjährigen Sieger sind: Agatina Pellegrino (Klasse 6) und Mirveis Mohammadi (IK2)

Vorlesewettbewerb

Der Vorlesewettbewerb fand am 15.11.2016 statt. Wir gratulieren Jasmin Metz aus der Klasse 6/7 zur besten Leseleistung im Vorlesewettbewerb. Die Fotos zu der Veranstaltung finden Sie unter Schüler - Mediacenter - Vorlesewettbewerb 2016/2017

Schüler lesen Zeitung!

Vom 10.10.2016 bis 19.11.2016 nehmen fünf Klassen der BOS am Zeitungsprojekt teil und lesen jeden Tag das "Darmstädter Echo".

Gütesiegel Berufsorientierung 2015-2018

Am 29.9.2015 wurde der Niebergallschule erneut das Gütesiegel Berufsorientierung verliehen. Sehen Sie auch die Bilder der feierlichen Verleihung unter "Schüler/Mediacenter".

PiT-Projekt (Prävention im Team) wird aktuell in Klasse 7/8 durchgeführt.

Unter Projekte finden sie eine kleine Präsentation von der Einführung des PiT-Projektes im Schuljahr 2013/2014.

Spezielle schulische Qualifizierungsangebote ab dem 8. bzw. 9. Schulbesuchsjahr

Unter Schüler/Media-Center finden sie einen neuen Flyer zu den Qualifizierungsangeboten zur Hinführung in die Berufs-und Arbeitswelt und den bestmöglichen Schulabschluss.

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.