0 61 51 - 13 25 57

eMail: e-e-niebergall-schule@darmstadt.de

BFZ – Beratungs- und Förderzentrum

Im Schuljahr 1993/94 wurde der Ernst-Elias-Niebergall-Schule erstmals vom staatlichen Schulamt eine Stelle für Prävention und ambulante Förderung zur Verfügung gestellt. Zum Schuljahr 1994/95 wurde die Ernst-Elias-Niebergall- Schule Beratungs- und Förderzentrum,(BFZ) damit wurde die Beratungsarbeit konzeptionell verankert.

Das zentrale Ziel der Beratungsarbeit ist die Vermeidung des sonderpädagogischen Förderbedarfs von Kindern und Jugendlichen – schwerpunktmäßig bei Lernschwierigkeiten. In den Berufsschulen zielt diese Arbeit auf „Nachsorge“ unserer Schulabgänger und die Betreuung aller Schüler mit Lernschwierigkeiten. Die Beratung sollte nach dem Schema eines Beratungsfahrplans ablaufen.

Der Zuständigkeitsbereich

  • 17 Grundschulen
  • 10 Schulen der Sekundarstufen
  • 5 Berufsschulen
  • 2 Privatschulen und Vorschuleinrichtungen 

Unser Gemeinsamer Unterricht

Die Ernst-Elias-Niebergall-Schule führt seit 1991 integrative Maßnahmen im Rahmen des gemeinsamen Unterrichts durch. Gemeinsamer Unterricht bedeutet, dass Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf wohnortnah eine allgemeinbildende Schule besuchen. Dieser kann in der Grundschule und im Sekundarstufenbereich stattfinden.

Die Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf erhalten in der Regel 6 zusätzliche Lehrerstunden, welche von einer Sonderschule abgeordnet werden. Die Anzahl der Stunden ist gesetzlich festgelegt und richtet sich nach Art und Schwere der Beeinträchtigung. Zu den notwendigen Voraussetzungen für die Durchführung gemeinsamen Unterrichts gehört insbesondere das Lehrerstunden hierfür zu Verfügung stehen.

Flyer Erziehungshilfe

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.